Vita

Almuth Siegel, geboren 1986, tritt als Geigerin vielfach in Erscheinung: Als Solistin mit Orchestern wie dem Deutschen Symphonie-Orchester Berlin (DSO), den Nürnberger Symphonikern oder den Bad Reichenhaller Philharmonikern, als Gast-Konzertmeisterin des Württembergischen Kammerorchesters, oder als Kammermusikerin in Konzertsälen wie dem Münchner Cuvilliés-Theater oder dem Max-Joseph-Saal der Residenz. Daneben wirkte sie im Rahmen der Orchesterakademie beim Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks mit.
Solistische und kammermusikalische Auftritte hatte sie im europäischen In-und Ausland, den USA, Kanada und Neuseeland. Ihr Studium absolvierte sie an der Münchner Musikhochschule bei Prof. Ingolf Turban und Prof. Ana Chumachenco.
2010/2011 vervollkommnete sie mit einem „Excellent Artist Award“ ihre Ausbildung in Indiana,USA bei Prof. Mauricio Fuks.
Meisterkurse belegte sie u.a. bei Denès Zsigmondy, Igor Ozim und Zakhar Bron. Bei Wettbewerben war sie mehrfach Preisträgerin: u.a. 2004 1.Bundespreis bei Jugend Musiziert, 2007 Finalistin beim internat. Louis-Spohr-Wettbewerb, 2008 2.Preis beim Wettbewerb „Ton und Erklärung“ des Kulturkreises der deutschen Wirtschaft. Mit einer Eigenkomposition für a-capella-Chor wurde sie zudem 2006 Preisträgerin beim Bundeswettbewerb Komposition der „Jeunesses Musicales“. Während ihres Studiums war sie Stipendiatin der Studienstiftung des deutschen Volks und seit 2009 tritt sie im Rahmen der Konzerte „Yehudi Menuhin Live Music Now“ auf, um Musik zu Menschen zu bringen, die selbst nicht in Konzerte kommen können.